Schweiz sensationell, Chile mühevoll, Südafrika fast weg

17. Juni 2010
Von Fussballwm

Honduras – Chile 0:1

Ein hochverdienter Sieg für die Chilenen. Ein zweites Tor hätte allerdings das Zittern am Ende verhindern können. Chile hat übrigens 48 Jahre (!) gebraucht, um einen Sieg in der Endrunde einer Weltmeisterschaft zu erringen. Von daher freut sich das ganze Land.

Honduras hat zwar nicht unterirdisch gespielt, sich jedoch sehr auf die Abwehrarbeit konzentriert. Zahlreiche Chancen der Chilenen wurden allerdings erst im jeweils letzten Moment verhindert.
Das einzige Tor des Spiels fiel in der 34. Spielminute, als Stürmer Beausejour von einem missglücktem Klärungsversuch des hondurasanischen Abwehrspielers Mendoza profitieren konnte.
Honduras hatte auch Chancen, z.B. in der 45. Minute durch Freistoss, diese Chancen waren aber dünn gesät. La Roja hat einen verdienten Sieg davongetragen, die Torausbeute glichen sie jedoch den bisherigen WM-Resultaten fast aller Mannschaften an, leider…

Spanien – Schweiz 0:1

Und wieder nur ein Tor in einem Vorrundenspiel… allerdings ist die erste richtige Sensation geglückt. Die Mannen um den deutschen Trainer Ottmar Hitzfeld hielten tapfer aus in ihrer Abwehrschlacht. Das ganze Spiel hindurch kamen sie kaum aus ihrer eigenen Hälfte heraus, das Spiel machten die Spanier. Die als eine der heissesten Favoriten geltenden Spanier haben spielerisch nicht enttäuscht. Angriffswelle folgte auf Angriffswelle. Die 0-Tor-Ausbeute war neben den Abwehrgeschicken der Kicker unseres Nachbarlandes auch ihrem Glück geschuldet. Die zahlreichen Tormöglichkeiten braucht man hier gar nicht aufzuzählen, es waren einfach zu viele.

In der 52. Minute überraschten die Schweizer, indem sie tatsächlich das 1:0 markierten. Nach einem weiten Abschlag von Benaglio kam Derdiyok an den Ball, wurde gefoult. Der Vorteil wurde vom britischen Schiedsrichter Howard Webb gegeben und Fernandes stocherte den Ball über die Linie. Kein schönes Tor, aber das ist den Schweizern heute wohl egal. Spanien hat ein schönes Spiel geliefert, muss aber das nächste Mal Tore schiessen, wenn sie ihrer Favoritenrolle gerecht werden wollen.

Südafrika – Uruguay 0:3

Südafrika droht das erste Aus der Gastgebermannschaft in der Gruppenphase einer WM-Endrunde überhaupt. Die 3 Tore für Uruguay gehen schwer in Ordnung, Südafrika hatte so gut wie keine Chancen und ein Konzept vermissen lassen. Spielerisch war Uruguay einfach überlegen. Am “Tag der Tugend” (südafrikanischer Feiertag) kam die Bafana Bafana in der 14. und 16. mit Distanzschüssen von Tshabalala in Fahrt, die aber keine Torgefahr ausstrahlten. In der 24. Minute kam aber schon La Celeste durch einen abgefälschten Distanzschuss von Forlan zum ersten Torerfolg.

Die Südafrikaner kamen keineswegs mit breiter Brust aus der Kabine, sondern die “Urus” machten weiterhin das Spiel und bauten noch mehr Druck auf, sodass in der 80. Minute das hochverdiente 2:0 fiel. Es war ein Elfmeter, Suarez wurde vom Torhüter Khune am Fuß getroffen. Der Schiedsrichter Busacca aus der Schweiz zeigte auf den Punkt und gab dem Keeper die rote Karte. Dieser zog aufgrund der übertriebenen Entscheidung mit Tränen in den Augen vom Platz. Merklich viele Zuschauer, die mit der Bafana Bafana mitfieberten, verließen daraufhin das Loftus-Versefeld-Stadion in Pretoria. Die südafrikanische Mannschaft war wie paralysiert, es gelang ihnen gar nichts mehr. Folgerichtig fiel in der letzten Nachspielminute (95.) das dritte Tor für die Urus. Alvaro Pereira traf nach schöner Vorarbeit von Suarez.

Wenn der südafrikanischen Mannschaft gegen Frankreich nicht die Sensation gelingt, wovon nicht auszugehen ist, scheidet sie vorzeitig aus. Wäre sehr schade für das Gastgeberland…

Zu den Favoriten hinzufügen:
  • Add to favorites
  • Print
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • FriendFeed
  • LinkArena
  • MisterWong.DE
  • Wikio
  • Webnews.de
  • Yigg

Ähnliche Posts:

  1. Brasilien, Portugal, Spanien und Chile im Achtelfinale
  2. Torefestival Portugals, Chile und Spanien souverän
  3. Südafrika – Mexiko 1:1
  4. Uruguay, Mexiko, Argentinien und Südkorea im Achtelfinale
  5. Uruguay im Viertelfinale

Tags: , , , , , , ,

4 Antworten zu “ Schweiz sensationell, Chile mühevoll, Südafrika fast weg ”

  1. Domenic zu 17. Juni 2010 auf 08:17

    Was ist nur mit der WM los? Irgendwie scheint dieses Mal alles quer zu laufen. Es fallen kaum Tore und häufig gewinnen die Underdogs. Alles irgendwie seltsam. Bisher lag ich noch mit so ziemlich jedem Tipp daneben. Aber natürlich gönne ich auch den Underdogs ihre Siege!

  2. Andreas zu 17. Juni 2010 auf 14:29

    SUPER STARKE LEISTUNG…JA JA ++ super Fußball WM Südafrika … habe aber irgendwo gehört, das /dass Trainerteam von Ottmar Hitzfeld mit einer neuen Fußballer Analysesoftware von @krib DAT gearbeitet hat.

  3. Ronny Schneider zu 17. Juni 2010 auf 19:53

    Also ich finde die Weltmeisterschaft dieses Jahr auch irgendwie sehr trostlos. Es ist ja nicht so, dass jedes Spiel schlecht ist. Aber Spiele wie Kamerun gegen Japan nehmen jedem Begeisterten die Lust spiele zu verfolgen. Und SureBets wie man so schön sagt scheint es diesmal auch nicht zu geben. Was hilft einem eine Quote von 1.55 für England wenn die gegen US-Amerikaner nur 1:1 spielen, weil der Torwart den Ball nicht festhalten kann?=)

  4. Dimedon zu 17. Juni 2010 auf 19:58

    Diese WM droht zu einer WM der wenigen Tore zu werden. Zum Glück sorgen Deutschland und Argentinien für positive Ausnahmen.
    Der Schweiz gratuliere ich zum Sieg gegen den Europameister. Wobei man natürlich sagen muss, das Spanien die deutlich bessere Mannschaft war.

Hinterlasse eine Antwort

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes

Fan werden…