Australien – im Aufwind

28. Mai 2010
Von Fussballwm

Am Sonntag, dem 13. Juni 2010, in der Stadt Durban um 20:30 Uhr ist es soweit. Dann wird die Mannschaft von Down Under in ihrem ersten Gruppenspiel gegen die deutsche Elf im Moses-Mabhida-Stadion antreten. Das wird ein schwerer Charakter-Test. Ein Unentschieden gegen den Favoriten den Gruppe D, nämlich Deutschland, wäre schon ein sehr gutes Ergebnis.

In der Qualifikation für die Fussball WM in Südafrika hat sich Australien als Gruppenerster durchgesetzt. Sie hielten damit Japan als Gruppenzweiten mit 5 Punkten auf Abstand. Bemerkenswert ist dabei, dass die Aussies keine Niederlage in der letzten Qualifikations-Gruppenphase hinnehmen mussten, sondern 6 Siege und 2 Unentschieden feiern durften. Ebenso erfreulich für die Australier ist gerade mal ein Gegentor (12 geschossene).
Sie blieben damit 748 Minuten bzw. etwas mehr als 8 Spiele ohne Gegentor, was sich natürlich auf das Selbstbewusstsein auswirkt.
Nichtsdestotrotz warten in der Gruppe D in Südafrika ja nicht irgendwelche Gegner bzw. “Leichtgewichte” wie in der Qualifikation wie z.B. Barain oder Katar, sondern neben Deutschland auch Ghana und Serbien.

Da Australien nicht mit bekannten Einzelspielern auftrumpfen kann, müssen sie sehr taktisch und ergebnisorientiert spielen. Angeleitet wird der vierfache Ozeanienmeister (1980, 1996, 2000, 2004)
dabei von dem Niederländer Pim Verbeek. Der 54-Jährige wird nach der WM 2010 allerdings abtreten. Ein heißer Nachfolgekandidat ist der berühmte Frank Rijkaard, der damit die Tradition der niederländischen Trainer bei den Socceroos fortsetzen könnte.

Der Kader setzt sich aus Spielern zusammen, die größtenteils in Europa spielen. Besonders die englische Premier League scheint es den Australiern angetan zu haben, denn dort spielen gleich 10 Spieler des erweiterten Kaders. Fünf Spieler üben ihre Profession in den Niederlanden aus und vier in der Türkei. Auch ein Bundesligist ist im Kader zu finden, nämlich der Mittelfeldspieler Dario Vidošić vom 1. FC Nürnberg. Der Stürmer Joshua Kennedy dürfte vielen deutschen Fussballfans auch noch ein Begriff sein. Er spielte vor seiner jetzigen Station beim japanischen Verein Nagoya Grampus beim 1.FC Nürnberg, dem KSC, Dynamo Dresden, Köln, den Stuttgarter Kickers sowie Wolfsburg.

Die wichtigsten Spieler sind der Abwehrspieler Scott Chipperfield, der beim FC Basel unter Vertrag steht sowie die Mittelfeldspieler Harry Kewell von Galatasaray Istanbul, Tim Cahill vom FC Everton und Mark Bresciano (US Palermo).
Am sehr guten Torverhältnis in der Qualifikation ist auch die Qualität des Keepers Mark Schwarzer abzulesen, der derzeit das Tor vom FC Fulham hütet.

Die Mannschaft, die 2005 den Verband gewechselt hat – von Ozeanien zu Asien -, um die Qualifizierungschancen für die Weltmeisterschaften zu erhöhen, nehmen erst das dritte mal an einer Weltmeisterschaft teil. 1974 in Deutschland schied man in der Vorrunde aus, 2006 ebenfalls in Deutschland kam man allerdings schon ins Achtelfinale. Hier schieden die Australier gegen Italien nur knapp aus, mit einem Foulelfmeter in der 5. Nachspielminute. Das war der späteste Strafstoß während der regulären Spielzeit in der gesamten WM-Geschichte.
In Ozeanien sind sie die unangefochtene Nummer 1. In den 6 Teilnahmen an den Ozeanienmeisterschaften wurden sie 4mal Meister und 2mal Zweiter. 2007 in ihrer ersten Asienmeisterschaft kamen sie immerhin ins Viertelfinale und auch für 2011 in Katar sind sie qualifiziert. Ein Aufwärtstrend ist ganz klar zu erkennen.

Übrigens will sich Australien für die WM 2018 als Gastgeberland bewerben. Dafür wollen sie natürlich eine gute Figur bei der WM 2010 in Südafrika machen. Sie werden ein ernstzunehmender Gegner für Jogi Löws Mannen. Der Achtelfinaleinzug ist für sie drin. Das letzte Testspiel gegen Neuseeland konnte 20 Tage vor der Begegnung Australien vs. Deutschland mit 2:1 gewonnen werden.

Zu den Favoriten hinzufügen:
  • Add to favorites
  • Print
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • FriendFeed
  • LinkArena
  • MisterWong.DE
  • Wikio
  • Webnews.de
  • Yigg

Ähnliche Posts:

  1. Holland ohne, Australien mit Kampfgeist, Kamerun ausgeschieden
  2. Ghana – mit Boateng zum Achtelfinale?
  3. Analyse der serbischen Nationalmannschaft
  4. Socceroos verlieren, Ghana und Serbien gewinnen
  5. England – Das Finale ist das Ziel

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes

Fan werden…